Posts Tagged ‘Bildkomposition’

Landschaftsfotografie – 4 Tips zur Bildkomposition

Es gibt ja genug „Regeln“ oder „Richtlinien“ in der Fotografie, die man vielleicht schonmal irgendwo gehört hat, die man entweder befolgen kann oder eben auch nicht. Eine dieser Richtlinien – zugleich wohl auch eine der bekanntesten – zur Bildkomposition ist wohl der goldene Schnitt. Solche Regeln kann man entweder befolgen, man kann es aber auch einfach lassen. Trotzdem ist es vielleicht nicht ganz verkehrt, sie im Hinterkopf zu haben.
Ich selbst bin ja eher jemand, der einfach mal drauf los fotografiert, wenn sich ein schönes Motiv irgendwo findet. Meistens mache ich mir erst hinterher drüber Gedanken, ob der Bildschnitt jetzt optimal ist oder nicht und bei Bedarf stelle ich einfach ein bisschen frei. Aber vielleicht hilft es ja da draußen jemandem, dann hat sich dieser Beitrag schon gelohnt.

1. Geometrische Formen

Die meisten Bilder, bei denen im Vorfeld auf diese geometrischen Formen geachtet wurde, haben wohl in irgendwie eine Dreiecksform, die den Blick auf bestimmte Aspekte im Bild lenken will. Solche geometrischen Formen schaffen eine ausgeglichene Komposition und sind nicht unangenehm fürs Auge. Im Beispielbild geht der Blick im Normalfall auch eher auf den Punkt am Horizont, auf den die Linien der Felder zulaufen, der Vordergrund wirkt eher uninteressant auf den ersten Blick.

Foto von Katarina 2353

Foto von Katarina 2353

Noch ein weiteres Beispiel, diesmal etwas dramatischer und keine klassiche Landschaft :)

Foto von xNstAbLe

Foto von xNstAbLe

Read the rest of this entry →

20

10 2009